Wissenschaftliche Begleitung

Wissenschaftliche Kooperationspartner gesucht!

Ziel des Bundesprojekts Fachkraft Leichte Sprache ist die inklusive Entwicklung einer Qualifizierungsmaßnahme für Menschen mit einer geistigen Behinderung für den allgemeinen Arbeitsmarkt.
Damit soll die Teilhabe von Menschen mit einer geistigen Behinderung gefördert und ein Beitrag zu einem inklusiven Arbeitsmarkt geleistet werden.

In einer einjährigen, dualen Weiterbildung erwerben die Teilnehmer*innen praxisorientiertes Wissen und eignen sich arbeitsmarktnahe Kompetenzen an. Einen Schwerpunkt der Qualifizierungsmaßnahme stellt die Arbeit mit Leichter Sprache dar. Gleichzeitig sollen weitere Inhalte, die im Arbeits- und Büroalltag bedeutend sind, gelehrt, erlernt und eingeübt werden.

Die Weiterbildung wird im Rahmen des innovativen Projekts mit 12 Personen einmal durchgeführt und evaluiert.

Für die Begleitung und Analyse dieser Pilotphase, die im Frühsommer 2020 beginnt, suchen wir wissenschaftliche Kooperationspartner.

Aufgaben

  • Wissenschaftliche Begleitung der Pilotphase der Durchführung der Weiterbildung Fachkraft Leichte Sprache auf der Basis projektrelevanter Fragestellungen
  • Eigenständige Finanzierung der Begleitung – ggf. Einwerben geeigneter Fördermittel
  • Aufbereitung der Ergebnisse in einer frei wählbaren Form bis zum Sommer 2021
  • Mitwirken am Tagungsband bzw. einer Handreichung zur Weiterbildung bis Oktober 2021
  • Kooperation und regelmäßiger Austausch mit den Projektmitarbeitern*innen.

Anforderungen

  • Forschungserfahrung, vorwiegend in qualitativen Methoden, in einer der folgenden oder verwandten Disziplinen sind erwünscht:
  • Teilhabe- und/oder Partizipationsforschung, Erziehungswissenschaften, Heil- oder Sozialpädagogik, Diversitäts- oder Berufssoziologie, Arbeits- und Organisations-, Persönlichkeits- oder Sozialpsychologie, Disability Studies, Rehabilitationswissenschaften, etc.
  • Von Vorteil sind Forschungserfahrung und Kenntnisse wissenschaftlicher Diskurse zu einem oder mehreren der folgenden Themen: Inklusion, inklusiver Arbeitsmarkt, Teilhabe am Arbeitsleben, Erwachsenenbildung, Berufsbildung, Leichte Sprache, Persönlichkeitsentwicklung oder -bildung im Erwachsenenalter – im Idealfall in Bezug auf die Zielgruppe „Menschen mit Lernschwierigkeiten/einer geistigen Behinderung
  • Wir freuen uns über inklusive Forschungsteams.
  • Reisebereitschaft: Der Unterricht der Weiterbildung findet blockweise in Augsburg statt. Die zugehörigen Betriebspraktika absolvieren die Teilnehmenden an ihren Wohnorten im gesamten Bundesgebiet.

Ihre Vorteile

  • Zugang zu einem innovativen, zukunftsweisenden Forschungsthema im Rahmen eines bereits bestehenden Pilotprojekts
  • Großer Gestaltungsspielraum bei der eigenständigen Formulierung der Forschungsfragen und der Planung des Untersuchungsdesigns – eine eigene Schwerpunktsetzung ist in jedem Fall möglich und erwünscht
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation des Forschungsvorhabens, insbesondere: Feldzugang, Kontakt zu den Zielpersonen, Unterstützung bei der terminlichen und räumlichen Organisation
  • Publikationsmöglichkeiten im Rahmen der Handreichung zur Weiterbildung und der Abschluss-Tagung
  • Teilnahme an der Abschlusstagung im Jahr 2021
  • Austausch mit verschiedenen Personengruppen, auch über die eigentliche wissenschaftliche Fragestellung hinaus

Wir sind grundsätzlich an jeder Form der wissenschaftlichen Kooperation interessiert. Ob Dissertationsvorhaben oder groß angelegte Verbundforschung – nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich eine Kooperation vorstellen können, sich austauschen oder weitere Informationen einholen möchten:

CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH
Projekt Fachkraft Leichte Sprache
Projektleitung
Herr André Leiner
Alter Postweg 92
86159 Augsburg

E-Mail: fachkraft-leichte-sprache@cab-b.de
Tel.: 0821 58 98 00 40