Idee und Entwicklung

Leichte Sprache nimmt in der Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert ein. Durch Leichte Sprache erhalten viele Personen selbstbestimmt Zugang zu Informationen. Vor allem Menschen mit Lernschwierigkeiten können besser mitreden und mitmachen. In Zusammenarbeit mit der CAB – Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH wurde daher das bundesweite Pilotprojekt “Fachkraft Leichte Sprache” ins Leben gerufen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert das Projekt für eine Laufzeit von vier Jahren aus Mitteln des Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben (§ 78 SGB IX).

Vielfalt am Arbeitsplatz soll ein Gewinn für alle sein. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen daher von der Qualifizierung unmittelbar profitieren:

  • Prüfen von Texten in Leichter Sprache
  • Sensibilisierung für die Notwendigkeit von Leichter Sprache
  • Unterstützung bei Büroarbeiten

Dies sind einige der Aufgaben, die Büropraktiker*innen Leichte Sprache übernehmen und damit ihre Kompetenzen gezielt in der Arbeitspraxis einbringen. Vielfalt gewinnt durch Kommunikation und Austausch. Nicht nur in der zukünftigen Arbeitspraxis, sondern bereits in der Entwicklungsphase. Deswegen beziehen wir die Erfahrungen, Bedürfnisse und das Wissen aller Beteiligten von Anfang an ein:

  • Entwicklung und Testung in inklusiver Zusammenarbeit
  • Abstimmung des Unterrichts auf die Erfordernisse der Praxis
  • Fortlaufende Einarbeitung der Erfahrungen aller Beteiligten
  • Individuelles Case Management